Winterpause im Kloster Merseburg? Nicht bei uns!

Nachtwächterführung 2019
12/11/2019
Die Merseburger Kloster – Bienen
13/05/2020
alle anzeigen

Winterpause im Kloster Merseburg? Nicht bei uns!

Nach getaner Arbeit. Leider fehlt unsere jüngste Helferin

Traditionell wird der Jahresbeginn mit einer Neujahrsfeier begonnen. Wie jedes Jahr wurde das Büfett durch mitgebrachte Speisen und Getränke der Mitglieder reichlich gefüllt. Natürlich ging es bei der Feier nicht ohne, dass die Anwesenden sich dem obligatorisch jährlich veranstalteten Quiz mit Fragen rund ums Kloster, der Stadt Merseburg und unserer Vereinsarbeit stellen mussten.

Die veranstaltungsfreie Zeit wird intensiv mit der Planung der neuen Veranstaltungen in 2020 genutzt. Das Orga,-Kreativteam trifft sich regelmäßig berät über Machbares, stimmt Termine ab und bereitet den damit verbundenen Jahresflyer vor. Selbstverständlich bereiten sich auch alle anderen Gruppen intensiv auf die neue Saison vor. Die Kinder- und Jugendgruppe hat einen übervollen Terminkalender, die Schwertkämpfer und Bogenschützen üben für Schaukämpfe bzw. Vorführungen. Die Theatergruppe trifft sich und bereitet neue Theaterstücke vor. Im März gibt es einen Gastauftritt in Friedensdorf. Kostüme werden neu gefertigt und die vorhandenen auf Schäden überprüft. Unsere Bienenvölker werden überwacht. Auch diese müssen sich wohlfühlen, um uns in der neuen Saison reichlich mit Honig zu versorgen.

Des öfteren werden wir gefragt, wie geht es mit unseren Projekten in unserem Gebäude und Gelände weiter. Auch da gibt es schon viele Aktionen. In den letzten Wochen wurden erste Räume mit Möbeln und vor allem mit Strom bzw. Beleuchtung im Wirtschaftsflügel hergerichtet. Jetzt ist es möglich, das umfangreiche Equipment einzelner Gruppen einzulagern.

Eine Werkstatt für Wartung und Reparatur wurde fertiggestellt. Das Wetter macht es möglich im Freien zu arbeiten. Am Samstag hatte eine Gruppe an der weiteren Beseitigung von Stolperfallen rund um unseren Kochplatz gearbeitet. Geballte Frauenpower lagerte Schreddergut auf unserem Gelände um.

Intensiv wird an der Planung zur Umsetzung des Toilettenprojekts und der Reparatur des notdürftig gesicherten Giebels gearbeitet.

Um die Verbundenheit einiger Mitglieder mit ihrem Verein zu dokumentierten, haben diese ihre Autoheckscheiben mit dem Logo des Förderkreises und der Adresse der Homepage verziert.

Wie immer finden Sie hier ein paar Fotos: