aktuelle Beiträge

  • Thietmars Flussreise
    Letztmalig konnten die Merseburger die Ankunft Bischof Thietmars und seinen Getreuen am Saaleanleger verfolgen. Wie in alten Zeiten wird mit einer einwöchigen Schiffsreise zwischen den Domstädten […]
  • Ferientag im Petrikloster
    Am 30.7.2021 war der Ferienhort der Johannesschule Merseburg zu Gast im Kloster zu einer Reise in die Geschichte des Mittelalters, der Stadt Merseburg und des Klosters. […]
  • Man merkt, dass Ferien sind
    Es verirren sich immer mal Besucher in unser Kloster. Unser Leiter der Grabungsfeld-und Recherchegruppe hat neben seinem Einsatz bei der Kinder-und Jugendgruppe, eine Klosterführung mit einer […]
  • Romanik Preisverleihung 2020
    Am 3. Juli 2021 wurde der Romanikpreis 2020 und der Sonderpreis des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt im Merseburger Ständehaus in Anwesenheit des Wirtschaftsministers […]

über das Kloster

Die Peterskirche in der Merseburger Altenburg wird zum ersten MaI in einer Urkunde aus dem Jahre 1012 erwähnt. Sie war dem Chronisten Brotuff zufolge mit einem Chorherrenstift verbunden, das Kaiser Otto I. bei der Gründung des Bistums von der Johanneskirche als dem neuen Dom hierher umgesiedelt haben soll.

Die Fundamente dieser Kirche sind in den 20er Jahren teilweise ergraben worden: eine dreischiffige Basilika mit östlichem Querhaus und einer Klausuranlage auf ihrer Südseite. Die Bauzeit ist unbekannt. Nach dem Grabungsplan hatte sie vermutlich einen wesentlich kleineren – einschiffigen Vorgängerbau.

„Neue Kultur in altem Gemäuer – Rettung und Wiederbelebung des Merseburgers Petersklosters“

Unser gemeinnütziger Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, das Peterskloster in Merseburg nicht nur wieder zu beleben, sondern es vielmehr dauerhaft als Ort kulturellen und künstlerischen Treibens zu erhalten, seinen baulichen Zustand Schritt für Schritt zu verbessern und auch unserer sozialen Verantwortung gerecht zu werden. Das alles machen wir ausschließlich ehrenamtlich. Aber warum eigentlich?

Unser Kloster gilt mit seiner über 1200-jährigen Geschichte als die Keimzelle der Stadt Merseburg und besitzt große Bedeutung für die Geschichte der Stadt und ihres Umlandes. Nach jahrzehntelangem Leerstand, Vandalismus und gescheiterten Nutzungsversuchen befand sich das wertvolle Bauwerk in katastrophalem Zustand und das wollen wir ändern!

Wir stellen uns vor: Arbeitsgruppen im Petrikloster.

Aus unserem Klosterleben: mehr erfahren Die Arbeitsgruppe Gartenbau- und  Kräutergarten Aus unserem Klosterleben: Die Bienengruppe (Imker) mehr erfahren Aus unserem Klosterleben - Die Theatergruppe mehr erfahren Aus unserem Klosterleben - Die Kinder- und Jugendgruppe mehr erfahren Aus unserem Klosterleben: Arbeitsgruppe Grabungsfeld C mehr erfahren

Veranstaltungsvideos

Aufnahme und Bearbeitung: Gerhard Kämpfer

Dank an unsere Unterstützer

Hier finden Sie uns