über das Kloster

Die Peterskirche in der Merseburger Altenburg wird zum ersten MaI in einer Urkunde aus dem Jahre 1012 erwähnt. Sie war dem Chronisten Brotuff zufolge mit einem Chorherrenstift verbunden, das Kaiser Otto I. bei der Gründung des Bistums von der Johanneskirche als dem neuen Dom hierher umgesiedelt haben soll.

Die Fundamente dieser Kirche sind in den 20er Jahren teilweise ergraben worden: eine dreischiffige Basilika mit östlichem Querhaus und einer Klausuranlage auf ihrer Südseite. Die Bauzeit ist unbekannt. Nach dem Grabungsplan hatte sie vermutlich einen wesentlich kleineren – einschiffigen Vorgängerbau.

vergangene Veranstaltungen

Theater im Petrikloster

aktuelle Beiträge

  • Arbeitseinsatz am 23. Februar 2018
    Liebe Klosterfreunde, am kommenden Samstag wollen wir uns zum ersten Arbeitseinsatz in diesem Jahr im Kloster treffen. In der Zeit von 9 bis 15 Uhr wird […]
  • Merseburger Hopfen Hiob, zweite Aufführung im Jahr 2019
    Nach dem erfolgreichen Saisonstart der Merseburger Petrimimen am 02.Februar 2019 erfolgte die zweite Aufführung des Merseburger Hopfen Hiob am 09. Februar 2019 im Petrikloster. Ein volles […]
  • Saisonstart im Merseburger Petrikloster
    „Saisonstart im Merseburger Petrikloster“ Ein toller Saisonstart, den uns unsere Petrimimen gestern Abend im Kloster beschert haben! Hier ein paar Eindrücke von einer gelungenen Aufführung! Wer […]
  • Nachtwächterführung am 03.11.2018
    Letzte Woche Samstag waren es nochmal 119 Gäste, die unseren beiden Nachtwächtern in der Dunkelheit durch die spannende Geschichte Merseburgs folgten. Da rollten wieder Köpfe, musste […]

Ausflug nach Memleben

Dank an unsere Unterstützer

Hier finden Sie uns