Buchlesung mit dem Merseburger Autor Nils Wiesner

426145994_796810575816916_2675847842283879977_n
Es ist soweit! Die erste Veranstaltung für dieses Jahr steht in den Startlöchern. Am 24.02.2024 begrüßen wir ganz herzlich den Merseburger Autor Nils Wiesner bei uns! Einige kenne ihn vielleicht bereits als Autor des Theaterstücks “Hopfen-Hiob” oder vom letzten Bienen- und Kräutertag mit seinen grünen Geschichten. Nun wird er am 24.02. vier größtenteils unveröffentlichte Geschichten über Merseburg, Mythologie und spannende Geschichten aus dem Alltag präsentieren. Beginn ist 16:00, Einlass 15:30 Uhr. Der Eintritt ist frei, bitte beachtet die begrenzten Plätze. Wir heizen für euch den Ofen an und freuen uns auf euch!

aktuelle Beiträge

über das Kloster

Die Peterskirche in der Merseburger Altenburg wird zum ersten MaI in einer Urkunde aus dem Jahre 1012 erwähnt. Sie war dem Chronisten Brotuff zufolge mit einem Chorherrenstift verbunden, das Kaiser Otto I. bei der Gründung des Bistums von der Johanneskirche als dem neuen Dom hierher umgesiedelt haben soll.

Die Fundamente dieser Kirche sind in den 20er Jahren teilweise ergraben worden: eine dreischiffige Basilika mit östlichem Querhaus und einer Klausuranlage auf ihrer Südseite. Die Bauzeit ist unbekannt. Nach dem Grabungsplan hatte sie vermutlich einen wesentlich kleineren – einschiffigen Vorgängerbau.

„Neue Kultur in altem Gemäuer – Rettung und Wiederbelebung des Merseburgers Petersklosters“

Unser gemeinnütziger Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, das Peterskloster in Merseburg nicht nur wieder zu beleben, sondern es vielmehr dauerhaft als Ort kulturellen und künstlerischen Treibens zu erhalten, seinen baulichen Zustand Schritt für Schritt zu verbessern und auch unserer sozialen Verantwortung gerecht zu werden. Das alles machen wir ausschließlich ehrenamtlich. Aber warum eigentlich?

Unser Kloster gilt mit seiner über 1200-jährigen Geschichte als die Keimzelle der Stadt Merseburg und besitzt große Bedeutung für die Geschichte der Stadt und ihres Umlandes. Nach jahrzehntelangem Leerstand, Vandalismus und gescheiterten Nutzungsversuchen befand sich das wertvolle Bauwerk in katastrophalem Zustand und das wollen wir ändern!

Lernt uns kennen!

Heute präsentieren wir euch den letzten Teil unserer kleinen Serie und wir stellen euch den Beisitzer Stefan Czermak vor.
Und damit sind wir tatsächlich auch schon beim letzten Mitglied unseres Vorstandes.
Wer steckt eigentlich hinter der Organisation unseres Vereins?
Die vergangene Woche haben wir euch jeden Tag ein anderes Mitglied unseres Vorstandes vorgestellt, schaut euch gerne auch die bisherigen Beiträge an.
Wie fandet ihr unsere kleine Serie? Interessieren euch solche Einblicke in unsere Arbeit?
Habt ihr Fragen oder wir euer Interesse geweckt? Meldet euch gerne!
————————————

Veranstaltungsvideos

1. Klosterweihnacht 2022

Zauberfest 2022

Nachtwächterführung

Hier finden Sie uns